Das Feuerwehrhaus

Nach langjähriger Standortsuche und Verhandlungen mit der Gemeinde und Grundbesitzern wurde am 01. Juli 2000 die Liegenschaft Bahnhofstraße 1, ein früherer Baumarkt von Bürgermeister Ing. Josef Dopler und dem damaligen Kommandanten Roman Gföllner jun. ersteigert. Für den Ankauf des Objektes musste von der Feuerwehr Waizenkichen ein Darlehen in der Höhe von zwei Millionen Schilling (ca.145.000 €) aufgenommen werden.

Umgehend wurde mit der Planung zur Realisierung eines modernen, zeitgemäßen Feuerwehrhauses begonnen. Die größte Herausforderung war neben dem statischen Problem die finanzielle Situation die es zu bewerkstelligen gab. Bis zur endgültigen Lösung dieser offenen Fragen musste der Baubeginn mehrmals verschoben werden. Am 07. April 2003 war es jedoch soweit und der Umbau konnte in Angriff genommen werden.

Während der Bauarbeiten stellte sich heraus, dass Teilabschnitte des Rohbaues nicht durch Eigenleistung sondern nur durch dafür berechtigte Baufirmen vorgenommen werden durften. Trotz mancher Probleme schritt der Umbau jedoch zügig voran. Von den Kameraden wurde zur Erreichung unseres ehrgeizigen Zieles zirka 6.000 Stunden an Arbeitsleistung und die für die Feuerwehr erhebliche Summe von Euro 120.000 als Barleistung eingebracht.

Mit der Einweihung und der Inbetriebnahme des Feuerwehrhauses ging damit auch ein lang gehegter Wunsch der Kameraden in Erfüllung. Die Marktgemeinde Waizenkirchen besitzt nun ein Feuerwehrhaus das allen maßgeblichen und modernen Anforderungen der heutigen Zeit entspricht.

das ehemalige Feuerwehrhaus

Das ehemalige Feuerwehrhaus